Logo Sonnenkamp Wolfsburg

Akteure

Projektentwicklung mit Erfahrung und fundierter Kompetenz

Um eines der bedeutendsten Projekte für die Stadtentwicklung in Wolfsburg zu verwirklichen, haben sich die Groth Gruppe und Sahle Wohnen zusammengetan und die Groth-Sahle Projektentwicklung GmbH & Co. KG ins Leben gerufen. Aufgabe der Gesellschaft ist, die Grundstücke für das Neubaugebiet Sonnenkamp zu erwerben und zu entwickeln. Möglich ist auch ein späterer Verkauf von Teilflächen. Ziel der Tätigkeit ist eine abgestimmte und integrierte Projekt- und Standortentwicklung für das gesamte Areal. Durch die Gesellschaft werden die Grundlagen für den Bau von Geschosswohnungen und Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser geschaffen. Geschäftsführer der Gesellschaft sind Antonia Heimig, Geschäftsführerin der Groth Development GmbH & Co. KG, und Friederich Sahle, Geschäftsführer in der Unternehmensgruppe Sahle Wohnen. Die Tochtergesellschaften der Unternehmensgruppe Sahle Wohnen, die Ihr Haus Sahle Massivbau GmbH und Sahle Wohnen, werden der hohen Nachfrage nach Wohnungen und Häusern in Wolfsburg im Neubaugebiet Sonnenkamp nachkommen.

Realisiert wird das erstrangige Wohnbauprojekt von der Unternehmensgruppe Sahle Wohnen, die die entsprechenden Grundstücke erworben hat und als Investor im Sonnenkamp tätig ist. Für die Bebauung der einzelnen Quartiere sind die beiden Tochtergesellschaften der Unternehmensgruppe, die Ihr Haus – Sahle Massivbau GmbH und Sahle Wohnen, verantwortlich. Doppelhaushälften und Reihenhäuser zum Kauf werden in allen Quartieren, mit Ausnahme des Quartiers 4, von der Bauträgergesellschaft  Ihr Haus geplant, erstellt und verkauft. Die Mietwohnungen in den genannten Quartieren werden in der Regie des Wohnungsunternehmens Sahle Wohnen gebaut und vermietet. Die neuen Wohnungen und Häuser werden auf Dauer in den vorhandenen Objektbestand übernommen. Sahle Wohnen genießt an all seinen Unternehmensstandorten einen hervorragenden Ruf als erfahrener Spezialist für den Mietwohnungsbau sowie als solider und nachhaltiger Bestandshalter.

Das Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen ist als Teil der Unternehmensgruppe gleichen Namens seit mehr als 50 Jahren erfolgreich in der Wohnungswirtschaft tätig. Mit einem Bestand von mehr als 22.000 Wohnungen in über 40 Städten zählt das mittelständische Familienunternehmen zu den führenden privaten Wohnraumanbietern in Deutschland. Sahle Wohnen ist im öffentlich geförderten und im frei finanzierten Wohnungsbau tätig. Einen regionalen Schwerpunkt bilden Wohnanlagen in Nordrhein-Westfalen, z. B. in Bonn, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln und Münster. Darüber hinaus ist das Unternehmen in Berlin, Hamburg, Mannheim, Frankfurt am Main, Mainz und Aschaffenburg aktiv und wächst stetig. Als traditionsreiches Familienunternehmen steht Sahle Wohnen für faire Mieten, Kundennähe, Hausbelegung mit Weitblick, konsequente, werterhaltende Instandhaltung, gepflegte Grünanlagen und die nachhaltige Förderung einer guten Nachbarschaft.

Eine Besonderheit der Unternehmensgruppe ist die enge Verzahnung von Bau- und Wohnungswirtschaft. Alle wesentlichen Einzelleistungen von der Planung über den Bau, Verkauf und Betrieb bis hin zur dauerhaften Vermietung werden von Teilen der Gruppe in steter Abstimmung miteinander erbracht.

Weitere Besonderheiten sind die Sahle-Kundenbetreuung, die in 27 Kundencentern eine größtmögliche Kundennähe und hohe Servicequalität garantiert, sowie das Engagement im Rahmen der gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft Parea, die nachbarschaftliches Miteinander, das aktive Seniorenwohnen und mit den Großtagespflegeeinrichtungen „Kleine Knirpse“ die Betreuung von Kindern unter drei Jahren fördert.

Neben dem Bau von Mietwohnungen für den eigenen Bestand ist die Unternehmensgruppe auch im Bauträgergeschäft tätig. Die Tochtergesellschaft „Ihr Haus – Sahle Massivbau GmbH“ ist für die Errichtung und den Verkauf von Eigentumswohnungen und Eigenheimen (Reihen- und Doppelhäuser) zuständig. Zwischen 80 und 120 Häuser werden derzeit von dem Unternehmen pro Jahr erstellt. Abhängig vom Standort werden auf der Grundlage bekannter Grundrissversionen neue Typen entwickelt.

Sahle Wohnen steht für die Entwicklung von durchmischten Wohnquartieren, die im eigenen Bestand gehalten und vermietet werden. Besonderes Augenmerk richtet das Unternehmen darauf, auch bei größeren Entwicklungsmaßnahmen eine Angebotsdifferenzierung als auch eine optische Vielfalt aus einer Hand sicherzustellen, was zahlreiche größere Vorhaben, die in den vergangenen Jahren realisiert wurden, beispielhaft belegen. Klare architektonische Konzepte stehen im Vordergrund, so dass neben funktionsgerechten Grundrissen auch die städtebauliche Qualität auf Dauer gesichert ist.

Die Hauptverwaltung der Unternehmensgruppe Sahle Wohnen ist seit der Gründung im nordrhein-westfälischen Greven ansässig. In Wolfsburg ist das Unternehmen seit Ende der Neunziger Jahre im Wohnpark Reislingen Süd-West wohnungswirtschaftlich aktiv. Die dortige Wohnanlage umfasst rund 300 öffentlich geförderte Wohnungen.

Die Groth Gruppe mit Sitz in Berlin realisiert seit 1982 anspruchsvolle städtebauliche Projekte. In Berlin und an weiteren Standorten bietet das Unternehmen von der Projektentwicklung bis zur Immobilienverwaltung sämtliche Leistungen rund um Immobilien an. Seit ihrer Gründung als Groth + Graalfs GmbH investierte die Groth Gruppe rund 5,5 Mrd. Euro in über 144 Bauprojekte mit mehr als 1.045 Gebäuden.

Seit der Gründung realisiert das Unternehmen anspruchsvolle städtebauliche Projekte in attraktiven Lagen in und um Berlin sowie an weiteren ausgewählten Standorten in Deutschland. Beispielhaft seien hier in Berlin die Projekte „Mittenmang“ mit mehr als 1.000 Wohneinheiten für rund 2.500 Bewohner und das „Maximilians Quartier“ in Schmargendorf mit 973 neuen Wohnungen für ca. 2.500 Bewohner genannt. Ein komplett neuer Ortsteil mit rund 2.500 Wohneinheiten wird in den kommenden Jahren in Lichterfelde Süd geschaffen. Das Konzept: Eine Lebenswelt für ca. 6.000 Menschen, die mit- statt nebeneinander leben und arbeiten und sich als Teil eines großen Ganzen sehen, in dem Umwelt, Klima und natürliche Ressourcen höchste Wertschätzung erfahren und mit Umsicht behandelt werden.

Aufgrund des hohen Bevölkerungszuwachses liegt das Hauptaugenmerk der Groth Gruppe seit einigen Jahren verstärkt auf der Entwicklung durchmischter Quartiere. Neben frei finanzierten Miet- und Eigentumswohnungen umfassen diese auch den geförderten Wohnungsbau, Studenten- und Mikroapartments sowie seniorengerechtes Wohnen.

Kern der Unternehmensphilosophie der Groth Gruppe bei all ihren Projekten ist das Bauen mit langfristiger städtebaulicher Verantwortung: qualitätsbewusst, nachhaltig, zukunftsfähig und mit Bewusstsein für die individuelle Historie der Standorte. Als mittelständisches Immobilienunternehmen mit inzwischen mehr als 38 Jahren Erfahrung bietet die Groth Gruppe sämtliche Leistungen rund um Immobilien an. Wir kaufen, entwickeln und bebauen Grundstücke. Unsere Kunden kaufen provisionsfrei und direkt aus erster Hand. Unsere Geschäftsfelder umfassen u.a. die Standortsuche und Grundstücksakquisition, wir erstellen Machbarkeits-, Nutzungs-, Wettbewerbs und Risikoanalysen. Gutachten zu Investitionsvorhaben, Due Diligence, Kostenanalysen und Finanzierungskonzepte, Rentabilitätsberechnungen und Zielkalkulationen sind die Grundlagen für unsere Investments.

 

Projektbegleitung durch den Beirat

Die Entwicklung des Neubaugebiets Sonnenkamp wird von Beginn an von einem Beirat begleitet, der aus insgesamt 17 Mitgliedern besteht. Dem Gremium kommt sowohl was die Planung als auch die Umsetzung des Neubaugebiets anbelangt eine beratende Funktion über den gesamten Zeitraum zu. Neben Themenfeldern wie Wohnen und Umwelt, Digitalisierung und Infrastruktur, Bildung und Freizeit, Soziales und Gesundheit werden bauliche Gesichtspunkte, Umweltaspekte und Fragen zur Nahversorgung und Ansiedlung von Schulen und Kitas im Plangebiet erörtert. Der Beirat setzt sich aus Bürgerinnen und Bürgern aus den Ortsteilen Nordsteimke und Hehlingen, aus Vertreterinnen und Vertretern aus der Gruppe der Baugebietsbewerber, aus der Politik und der Investorengesellschaft sowie drei Expertinnen und Experten der Stadt Wolfsburg zusammen. Die Mitglieder verpflichten sich für eine Mitarbeit über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren. Getagt wird bis zu vier Mal jährlich, jeweils am frühen Abend für zwei bis drei Stunden. Der Tagungsort befindet sich wechselweise in Nordsteimke oder Hehlingen.

Für die thematische Einbindung von Kindern und Jugendlichen und die Begleitung des Entwicklungsprozesses werden die bereits bestehenden Formate des Kinderbeirats sowie der Kinder- und Jugendkommission der Stadt Wolfsburg genutzt.

Chronologie

Chronologie

2021
2021

SEP 2021

Beginn des Hochbaus in Quartier 3
2021

JUL 2021

Beginn der Erschließungsarbeiten
2021

APR 2021

Ratsbeschluss zum Bebauungsplan für die Quartiere 3 und 4
2020
2020

DEZ 2020

Beginn des Bebauungsplanverfahrens für Quartier 2
2020

JUL 2020

Baubeginn der Entwässerungsmaßnahmen
2020

MAI 2020

Bebauungsplanverfahren unter öffentlicher Beteiligung für das Quartier 3
2020

FEB 2020

Erarbeitung eines Masterplans für Quartier 2 (Beginn)
2019
2019

OKT 2019

Werkstattverfahren unter Beteiligung mehrerer Architektur- und Stadtplanungsbüros zum Quartier 1 (“Urbanes Quartier”)
2019

AUG 2019

Bebauungsplanbeschluss und Workshop für den 1. Bauabschnitt
2019

JUL 2019

Auswahl des Architektenentwurfs für die Gestaltung des Quartiers 4 durch die Stadt Wolfsburg
2018
2018

DEZ 2018

Abschluss des Workshopverfahrens zum städtebaulichen Entwurf für das Quartier 3
2018

SEP 2018

Rahmenvertragsschließung mit der Stadt Wolfsburg